Einige Gedanken zum Thema "wirsindmehr" und den Demonstrationen vom 13.10.2018 - von Michael Dill

Bis zu 200.000 in Berlin, mehrere Tausend Menschen in anderen Städten Deutschlands gingen auf die Straße - ihr gutes Recht. Aber für was genau demonstrierten diese von in Berlin bis 4500 Organisationen zusammen gerufenen Menschen genau? Für Zusammenhalt. Unteilbarkeit, die offene Gesellschaft. Ich denke, wenn man die Menschen genau fragt, was sich genau dahinter verbirgt, kommen wenige genaue Antworten. Ein Zeichen, dass mit Phrasen und Parolen gearbeitet wird, die keinen wesentlichen Inhalt besitzen. Wie schnell die "Unteilbarkeit" vorbei sein kann wird daran deutlich, dass gut situierte, meist grün wählende Berliner alles tun, damit ihr Kind nicht auf eine Brennpunkt-Schule im Wedding oder Neukölln muss. Da wird sogar extra umgezogen. Unteilbar? Weiterlesen

Das Fahrverbot in Frankfurt belastet auch Steinbach

Wie jetzt unter anderem im Fokus berichtet wurde, soll ab dem 1. Februar 2019 in Frankfurt ein Fahrtverbot für Diesel Fahrzeuge geben. Nachdem Diesel Fahrzeuge seit längerem vom Staat durch steuerliche Subventionierung vom Diesel für Pendler und Unternehmer subventioniert wurden, dreht der Staat kurzfristig den Spieß um und verhängt Fahrverbote – nun auch in Frankfurt. Hier droht den Pendlern und Unternehmern eine kalte Enteignung, die drastische Folgen haben wird.Weiterlesen

Offene Grenzen – der Mord von Chemnitz – die letzten Tage des Regimes?

Nur zwei Zitate, das erste von der Oberbürgermeisterin von Chemnitz, das andere vom Sprecher Merkels, die beide keinerlei Zweifel mehr zulassen, wer im Land noch etwas zählt und wer nicht und wie entrückt eine Politik-Kaste ist, die komplett den Kontakt zum Normalbürger verloren zu haben scheint.

„Solche Zusammenrottungen, Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens, anderer Herkunft, oder den Versuch, Hass auf den Straßen zu verbreiten, das nehmen wir nicht hin“,

Es dürfe keine „Selbstjustiz“ geben, sagte der Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiter. (Steffen Seibert, Regierungssprecher) Weiterlesen

 

Veranstaltungen:

Wahlprognose Landtagswahl Hessen

Hass und Hetze hautnah erlebt… - Das ist die Demokratie im Deutschland des Jahres 2018

Am 23.08.18 nahmen mein Mann und ich an einer Veranstaltung der AfD zum Wahlkampfauftakt in Darmstadt teil. Hier schildere ich meine Erlebnisse. Nach Ankunft in Darmstadt und der erfolgreichen Suche nach einem Parkplatz gingen wir in Richtung des Veranstaltungsortes der Orangerie.

Vor dem Gebäude herrschte schon ein recht aggressives Verhalten der bunten Gutmenschen. Mit Sprechchören wie „Nazis raus oder keine Nazis in Darmstadt“ brüllten sie in Richtung der AfD- Veranstaltung. Weiterlesen

Gute Veranstaltung der Stadtteil-Gegner - Die AfD Steinbach war mit von der Partie!

Der von der Stadt Frankfurt geplante Stadtteil, der direkt an die Steinbacher Gemarkung und unmittelbar an Oberursel (Weißkirchen) herangebaut werden soll erhitzt zurecht die Gemüter! Eine überparteiische Front der Gegner hat sich unter den Parteien und vielen engagierten Bürgern gebildet, und dies ist dringend notwendig. Initiiert von der (wahlkämpfenden) CDU wurde heute auf dem Bickert-Hof in Weißkirchen eine Sternmarsch-Veranstaltung durchgeführt bei der mehrere Hundert Menschen ihren Unmut kund taten.Weiterlesen

 

Der Ortsverband Steinbach wurde gegründet

Nach Oberursel, Bad Homburg und dem Flächen-Ortsverband Hintertaunus geht nun die Alternative für Deutschland auch in Steinbach an den Start. Während der Gründungsversammlung am 6. August wurde die 53-jährige Kerstin Balboa-Gonzalez zur ersten Sprecherin des neu gegründeten Verbandes gewählt. Zur Stellvertreterin bestimmten die anwesenden Mitglieder Gisela Engelhardt. Komplettiert wird der Vorstand mit dem 55-jährigen Andreas Nimptsch. Er wird den Posten des Schatzmeisters übernehmen. Weiterlesen

 

Info-Stände zur Landtagswahl in Königstein, Steinbach, Usingen und Wehrheim

Bei wunderschönem Sommerwetter setzten Wahlkampf-Teams und AfD-Mitglieder den Landtagswahlkampf mit Info-Ständen in Königstein, Steinbach, Usingen und Wehrheim fort. Viele Passanten waren erstaunt, die AfD in allen vier Städten als einzige der politischen Parteien zu sehen. Es wurden interessante Gespräche mit Passanten zur aktuellen politischen Lage geführt. Weiterlesen...

Notfallantibiotika-resistente Keime in Krankenhäusern und Bächen

Die im Urselbach gefundenen Keime seien nicht nur resistent gegen Antibiotika, auch Notfallantibiotika, die nur angewendet werden, wenn „normale“ Antibiotika versagen, seien wirkungslos. Das ist die wesentliche Aussage von Dr. Ileana Vogel, Orthopädin und Unfallchirurgin sowie Prof. Dr. Claudia Koch-Brandt, Universitätsprofessorin für Biochemie und Apothekerin, bei einer Informationsveranstaltung des AfD Kreisverbandes Hochtaunus in Oberursel. Weiterlesen

 

"Es reicht, dass sie weiß sind!"

Ein Steinbacher Bürger war gestern im örtlichen Aldi einkaufen. Zu gleicher Zeit betrat eine Familie "Farbiger" den Aldi. Schon im Markt begann der jüngste ca. siebenjährige Spross der Familie dem Mann abfällige Bemerkungen hinterherzurufen, obwohl er Ihn vorher noch nie gesehen hatte. Die Bemerkungen ignorierte der Mann zunächst, weil er es mit einem Kind zu tun hatte. Auf dem Parkplatz, als der Mann seine Einkäufe einladen wollte setzte der Junge das Spiel fort und beleidigte den Mann immer wieder als Penner und Loser. Weiterlesen